Kultur in Höchstadt auf dem Höhenflug

Am Samstag, den 04.08.2018 war die Erlebnisfalknerei mit ihren Greifvögeln bei ihren Freunden den Höchstadter Musektieren (http://www.hoechstadter-musketiere.de ) beim Höchstadter Kulturfeuerwerk in Höchstadt a.d.Aisch eingeladen.

Hierzu ein Bericht aus der Zeitung “ In Franken“  (https://www.infranken.de/regional/erlangenhoechstadt/kultur-in-hoechstadt-auf-dem-hoehenflug;art215,3598541 ) 

….Lilli, Hugo und Droll – so heißen die drei Artisten der Lüfte, die im Engelgarten für Faszination und Aufregung gesorgt haben. Anmutig lässt sich der erste Star, ein Lannerfalke, vor den vielen neugierigen Blicken und klickenden Fotoapparaten umhertragen.
„Das Sitzen auf der Faust lernen die Vögel als erstes. Sie erfahren, dass sie dort sicher sind und sogar leichte Beute machen können“, erklärt Falkner Achim Schmidt, der mit seinem Team von der Erlebnisfalknerei aus Tambach bei Coburg das Lager der Musketiere besuchte.

Falkenshow im Engelgarten
Als nächstes erhebt sich Sakerfalke Droll in die Lüfte, um bei einer Jagdsimulation die Beute an einem Fadespiel zu fangen. Höher und höher zieht er seine Kreise, um die optimale Einflugbahn zu ermitteln, doch dann verschwindet er immer weiter hinter den hohen Bäumen bis er nicht mehr zu sehen ist.
„Das passiert hin und wieder, wenn die Vögel abgelenkt werden. Jetzt ist es wichtig, dass wir wieder Sichtkontakt zu ihm aufbauen“, berichtet Falknerin Christiane Biernath. Sie erklärt, dass der Greifvogel per Telemetrie geortet werden kann und macht sich auf den Weg, um Droll zu finden.

Und was ist mit dem kleinen Ausreißer Droll? Der Sakerfalke fand nach einigen Extrarunden über den Dächern Höchstadts in der Nähe der Feuerwehr wieder zurück zu seiner Falknerfamilie und erhaschte in der Zwischenzeit bestimmt einen ganz besonderen Ausblick auf das bunte Treiben in der Stadt.

Der Bericht stammt von Tina Meier, wir danken für das Bereitstellen des Artikels und der Fotos!

Die Erlebnisfalknerei ließ den Abend bei ihren Freunden mit guten Essen und tollen Gesprächen, sowie einer  tollen Feuershow  ausklingen.

Ein paar Impressionen der Feuershow kann man dem Video von Hans Schubert entnehmen (https://www.facebook.com/hans.schubert.3304/posts/151388305761444 )

Wir bedanken uns recht herzlich bei den Höchstadter Musketieren und freuen uns euch in Sesslach wieder zu sehen.

Die Bilderstammen von

Gina Biernath (https://www.facebook.com/GinaBiernathFotografie/)

Luca Wiche (https://www.facebook.com/leasphotowelt/ ) und Tina Meier.

 


Anzeige