1.Fränkische Landpartie rund ums Wasserschloss Mitwitz

Bei herrlichem Herbstwetter fand am vergangenen Wochenende in der Marktgemeinde Mitwitz die erste „Fränkische Landpartie“ rund um das Wasserschloss statt. Die „1.Fränkische Landpartie“ zog trotz idealer Witterungsbedingungen und einem „anspruchsvollen Veranstaltungsprogramm“ nicht die erhofften Besucher an.

Wer allerdings gekommen war, musste seinen Besuch nicht bereuen, denn es erwartete ihn ein Marktplatz der ländlichen Lebensart.

Hautnah erleben konnten die Besucher auch an beiden Tagen die Greifvögel bei den Flugvorführungen, wobei die beiden Falkner der Erlebnisfalknerei auch immer mal wieder das Publikum mit einbezog, indem sie sich jemanden an die Seite holten und die Vögel bei diesem landen und wieder abstarten ließen. Auch während die Falkner mit ihren Greifvögeln auf der Faust über die Landpartie bummelten wurden diese immer wieder bestaunt und es wurden unzählige Fragen gestellt, die gerne und ausreichend beantwortet wurden. Auch wurden die Vögel immer wieder auf die Hände der Besucher und Aussteller gesetzt um Fotos zu machen.

Auch die Eigentümer des wunderschönen Wasserschloss Mitwitz Anna & Wilko von Pelchrzim (www.schloss-mitwitz.de) ließen es sich nicht nehmen, die Vögel auf die Faust zu nehmen und sich mit den ihnen fotografieren zu lassen.

Die Vögel waren während der ganzen Zeit super entspannt und machten die Falkner der Erlebnisfalknerei zum wiederholten mal sehr stolz und glücklich durch ihre Art sich dort so zu zeigen, sei es während des Walks oder während der Flugshows.

Die Fränkische Landpartie“ war aber auch eine Plattform für das Thema „Wald und Natur“, bei der die Bayerischen Staatsforsten informierten: über „Wald bewirtschaften – Wald schützen – Wald verstehen“.

Auch stellte sich am Eröffnungstag das Bayerische Jägerinnenforum im Bayerischen Jagdverband vor.

Zum Rahmenprogramm gehörten außerdem Voltigiervorführungen des Reit-und Fahrvereins Neustadt bei Coburg, die Modellbaufreunde Tettau ließen ihre Schiffsmodelle auf dem Schlossteich fahren und auch Shetlandponys konnte man – klein aber oho – erleben.

Der Nordfränkische Jagdgebrauchshundeverein gab einen Einblick in die jagdliche Arbeit eines Jagdgebrauchshundes.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Frau Anja Schulz, als Projektleitung der ARCOS GmbH (www.arcos-marketing.de/ www.gartenkönig.com) für das entgegengebrachte Vertrauen und freuen uns auf eine weitere gute Zusammenarbeit.


Anzeige